Austellung der Gesellenstücke der Tischler

Der Berufsnachwuchs des Tischlerhandwerks stellt jährlich seine Leistungsfähigkeit beim Wettbewerb „Die gute Form“ unter Beweis. Eine Jury wählt dabei die besten Gesellenstücke aus, die dann prämiert und ausgestellt werden.

 

Die Exponate sind von den eigenständig entworfen, skizziert und konstruiert worden. Neben den rein handwerklichen Kriterien bewertet eine Jury Originalität, Design, Modernität, Funktionalität sowie die funktions- und materialgerechte Konstruktion. Der Wettstreit wird parallel zur eigentlichen Gesellenprüfung veranstaltet und soll dem Berufsnachwuchs schon früh die Bedeutung der Formgebung, also des Designs im Tischlerhandwerk, verdeutlichen.

Die Ergebnisse lesen Sie hier in Kürze.

 

Die Ausstellungstermine hier schon einmal zum Notieren:

 

  • Regierung, Detmold

Foyer vom 13. bis 26. Juli 2017

 

  • Volksbank Paderborn Höxter Detmold, Paderborn (Neuer Platz 1)

Foyer vom 11. bis 21. Juli 2017

 

 

SIEGER PADERBORN

Und hier die namentliche Nennung der Sieger:

 

1. PREIS

Joshua Hermens, Kersting Objekteinrichtungen GmbH & Co. KG

Wandhängendes Sideboard in gebürsteter Eiche

 

2. PREIS

Luisa Prussas, Matthias Gerdemeier

Zeichentisch in Betonoptik

 

3. PREIS

Fynn-Luca Balhorn, Tischlerei Rasche e.K.

Schreibtisch in Eiche

 

Belobigt wurden zudem Jan Sindermann, Akustikbau Ewers, mit dem Bett in Nussbaum und Michael Nübel, Hüser & Michels, mit dem wandhängenden Medienmöbel in Nussbaum und Weißlack.