Jahresempfang 2018

Beim Jahresempfang der Kreishandwerkerschaft stand 2018 das Thema Digitalisierung im Mittelpunkt.

Kreishandwerkemeister Mickel Biere eröffnete seine Begrüßung mit der Frage, warum das Handwerk angefangen von der handwerklichen Ausbildung bis hin zum Arbeiten im Handwerk heute so weit weg von der Realität vieler junger Leute sei?

„Das Handwerk hat in der Vergangenheit oftmals nur als Reparaturbetrieb, etwa für benachteiligte und schlecht versorgte Jugendliche, herhalten müssen“, sagt Biere. Hier habe man dem Handwerk eine Aufgabe zugeschustert. Der Exzellenzweg sei  an die Hochschulen gegangen.

„Die Arbeitsbedingungen im Handwerk haben sich seither stark geändert und deutlich verbessert. Das gilt im Übrigen auch und gerade für die Bezahlung“, fährt Biere fort. Im Handwerk komme aber noch ein wichtiger Punkt hinzu. Das sei nämlich die sehr gute Aufstiegsmöglichkeit auf Basis der einmal erworbenen, beruflichen Fähigkeiten.

Einen weiteren Vorteil wusste Biere noch zu nennen: „Handwerksbetriebe passen sich aufgrund ihrer Strukturen schnell weiteren Marktbedingungen an“. Dies gelte im Übrigen auch beim Thema Digitalisierung.

Genau an dieser Stelle setzte dann auch Hauptgeschäftsführer Ass. jur. Peter Gödde an, der seinen medialen Vortrag komplett in das Zeichen der Digitalisierung stellte und den Gästen in Form eines kurzen Einspielers präsentierte wie weit die Digitalisierung im Handwerk bereits fortgeschritten ist. Vom Friseur, der seine Termine per App vergibt, über die 3D-Visualisierung in Tischlereien bis hin zu der digitalen Baustelle lieferte er einen interessanten Einblick in die neue Realität des Handwerks.

Ein ganz besonderen Gast unterstrich auf sympathische Art und Weise das Thema des Abends mit seiner Präsenz: Pepper, ein humanoider Roboter, der darauf programmiert ist, Menschen und deren Mimik und Gestik zu analysieren und auf diese Emotionszustände entsprechend zu reagieren.

Mit seiner musikalischen Darbietung zum Ende der Veranstaltung erntete er viel Applaus.

 

 

Hier geht es zu den Impressionen des Abends >>>>>>>