Presse

Kreishandwerkerschaft appelliert: Meisterbrief nicht abschaffen

Die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe (KH) hebt die besondere Bedeutung des Meisterbriefs hervor und kritisiert die Reglementierungsabsichten der Europäischen Union. Letztere nämlich hat in der Vergangenheit bereits mehrfach die Meisterpflicht im deutschen Handwerk auf den Prüfstand gestellt und erwartet von der Bundesregierung einen entsprechenden Rechenschaftsbericht.

mehr dazu >>>

Goldener Meisterbrief an Manfred Veith

Eine ganz besondere Ehre ist gestern dem Bad Wünnenberger Unternehmer Manfred Veith zu Teil geworden. Der 73jährige Sanitär- und Heizungsbaumeister wurde mit zwei goldenen Meisterbriefen ausgezeichnet. Der lnnungsobermeister Paul Knocke und der lnnungsgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe Norbert Knaup übergaben beide Urkunden im Rahmen einer kleinen Feierstunde. „Diese Ehrung...

mehr dazu >>>

Auszubildende im Dachdeckerhandwerk bereiteten sich auf die Prüfung vor

Rund 18 Auszubildende des 3. Ausbildungsjahres im Dachdeckerhandwerk nahmen an drei Lehrgängen an der ergänzenden überbetrieblichen Schwerpunktunterweisung in den Werkstätten des Handwerksbildungszentrums der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld teil. Diese Schwerpunktunterweisung, die seit 1985 erstmals durchgeführt wurde, dient zur Vorbereitung auf die Gesellenprüfung im Sommer 2014....

mehr dazu >>>

Goldener Meisterbrief an Franz Morfeld

Während der Feier zu seinem 75. Geburtstag erhielt Tischlermeister Franz Morfeld (Delbrück-Westenholz) seinen Goldenen Meisterbrief aus den Händen von Ralf Tegethoff, Obermeister der Tischler-Innung Paderborn.

mehr dazu >>>

Landesentwicklungsplan stößt auf Ablehnung im Handwerk

Der von der NRW-Landesregierung vorgelegte Entwurf für einen neuen Landesentwicklungsplan (LEP) hat bei der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe (KH) heftige Kritik hervorgerufen und zu einer Resolution des Vorstandes sowie zu einem offenen Brief an die Mitglieder des Landtags der Kreise Paderborn und Lippe geführt.

mehr dazu >>>

Kreishandwerkerschaft kritisiert Rentenpläne

Die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe (KH) kritisiert die Rentenpläne der neuen Bundesregierung. Im Fokus stehen dabei vor allem die Frühverrentung mit 63 Jahren und die damit verbundene Finanzierbarkeit. So sei es, wie Ass. Peter Gödde, Hauptgeschäftsführer der KH betont, schon sehr verwunderlich, dass nach der Ausweitung der Arbeitszeit bis zum 67. Lebensjahr nun vor dem Hintergrund des...

mehr dazu >>>

Brötchenaktion der lippischen Bäcker

Zusammen mit dem Arbeitskreis Weiterbildung Lippe startet die Bäcker- und Konditoren-Innung Lippe jetzt die Aktion „Mit Bildung ist mehr drin“. Die Bäcker der Innung erreichen als Nahversorger vor Ort viele Menschen, die man nun auf das Thema Bildung aufmerksam machen möchte. Beim Kauf von fünf Brötchen, wird künftig ein weiteres gratis in die „Bildungstüte“ gelegt. Die 35 teilnehmenden Betriebe...

mehr dazu >>>

Stiftung spendet 3.000 Euro

Mit einer Spende von 3.000 Euro unterstützt die Paderborner Stiftung Bildung & Handwerk (SBH) die Arbeit des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Paderborn & Höxter. Letztere begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden. Dabei stehen das Leben mit all seinen Facetten, das Sterben und die Zeit nach dem Tod des Kindes im Fokus der...

mehr dazu >>>

Ansprechpartner

Frau Seewald-Grabosch
Telefon: (0 52 51) 700-351
Telefax: (0 52 51) 700-199
E-Mail: seewald-graboschkh-paderborn-lippe.de