Goldener Meisterbrief an Konrad Quickstern

Tischlermeister Konrad Quickstern erhielt anlässlich seines 50-jährigen Meisterju-biläums den Goldenen Meisterbrief.

Von 1959 bis 1962 absolvierte der jetzt Geehrte seine Ausbildung zum Tischler im Familienbetrieb. Bis 1966 schloss sich seine Gesellenzeit an. 1968 legte der Jubilar seine Meisterprüfung in Bielefeld ab. Im Jahr zuvor hatte er bereits einen Abschluss zum Betriebstechniker an der Fachschule für Holz- und Technik in Detmold absolviert. 1973 übernahm Konrad Quickstern den vom Vater in 1933 gegründeten Betrieb. 2007 übergab er den Betrieb an seinen Sohn Konrad Quickstern junior, der die Tischlerei nun-mehr in dritter Generation fortführt. Mit neun Mitarbeitern und im Durschnitt einem Lehrling pro Jahr hat sich die Firma auf den Möbel- und Innenausbau sowie die Objektplanung spezialisiert. Bis 1972 war die Tischlerei an der Meinwerkstraße 7-9 in Paderborn ansässig. Seitdem Werkstattneubau befindet sich der Firmensitz an der Otto-Stadler-Straße in Paderborn.


Foto-Unterzeile
(v.l.) Matthias Gerdesmeier. Obermeister der Tischler-Innung Paderborn, Konrad Quickstern, Konrad Quicks-tern junior und Ass. jur. Carl-Christian Goll.