Ehrenbrief übergeben

Der Delbrücker Herrenschneidermeister Bernhard Göstenmeier erhielt nun den Ehrenmeisterbrief für sein 70-jähriges Meisterjubiläum. Michael H. Lutter, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, überreichte die Urkunde.

 

Und auch der ehemalige Hauptgeschäftsführer Ass. jur. Josef Tack ließ es sich nicht nehmen, zu dieser äußerst seltenen Auszeichnung persönlich seine Glückwünsche zu übermitteln. In seiner aktiven Amtszeit von 1978 bis 2012 habe er nur einmal einen Eisernen Meisterbrief für 65 Jahre übergeben dürfen. Ein Ehrenbrief für 70 Jahre sei nie dabei gewesen.

 

Die Freude über die ehrenvolle Auszeichnung war groß bei Schneidermeister Bernhard Göstenmeier, stolze 97 Jahre alt und bei bester Gesundheit. Er berichtete seinen Besuchern einiges aus seiner Lehrzeit, beispielsweise dass der Schneiderberuf damals als Mangelberuf galt und er daher nicht das damals übliche Pflichtjahr in der Landwirtschaft absolvieren musste. Nach einer Eignungsprüfung für den Beruf des Schneiders wurde allerdings entschieden, dass er seine Ausbildung nicht in Delbrück, sondern bei Schneidermeister Wappelt in Paderborn absolvieren sollte. Wie damals üblich, wohnte Bernhard Göstenmeier in der Woche bei seinem Lehrherrn.

 

Kurze Zeit nach seiner Gesellenprüfung wurde er zur Wehrmacht eingezogen und geriet von 1944 bis 1948 in britische Gefangenschaft, die er vollständig in Ägypten erlebte. Allerdings konnte er dort seinen erlernten Beruf weiter ausüben, so dass er die damals noch notwendigen Pflichtjahre als Geselle wenige Jahre nach Rückkehr aus der Gefangenschaft vorweisen konnte.

 

Am 9.11.1952 legte Bernhard Göstenmeier dann vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Bielefeld seine Meisterprüfung ab und machte sich anschließend selbständig. Heute existiert der Betrieb nicht mehr, dafür erfreut sich Göstenmeier an sechs Enkeln und fünf Urenkeln.

 

Foto-Unterzeile (v.l.): Michael H. Lutter, Bernhard Göstenmeier und Ass. jur. Josef Tack.

Kategorie(n):
KH Paderborn Lipp