Großes Interesse am digitalen Speed-Dating

Das digitale Speed-Dating der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe ermöglichte es jetzt Handwerksbetrieben sowie Schülerinnen und Schülern unkompliziert und schnell auf der Su-che nach einem Auszubildenden bzw. Ausbildungsplatz zusammenzukommen.

50 Betriebe und 90 Schülerinnen und Schüler hatten sich zu dem digitalen Angebot gemeldet. „Nachdem wir Angebot und Nachfrage ermittelt hatten, konnten während unseres Speed-Datings immerhin 40 Gespräche stattfinden“, sagt Olga Sezer, Projektleiterin der Ausbildungsoffensive „Folge deinem ich“ bei der Kreishandwerkerschaft. Jemand der sich fürs Bäckerhandwerk inte-ressiere, wolle schließlich nicht mit einem Tischlerbetrieb sprechen. Das müsse schon passen.
„Aber auch bei denen die, die im Rahmen der Aktion keinen passenden Gesprächspartner zur Ver-fügung hatten, bleiben wir am Ball und suchen weiter“, erklärt Sezer.

Das Angebot der Vermittlung gelte generell weiterhin für alle Schülerinnen und Schüler auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. „Wir haben den direkten Draht in die Firmen und erfahren kurzfristig von freien Ausbildungsstellen“, betont Sezer. Das Nachfragen lohne sich fast immer. Erfreulich sei auf jeden Fall, dass 20 Kandidaten aus dem Speed-Dating entweder zum Praktikum oder zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurden. „Damit waren die Hälfte der Gespräche er-folgreich“, freut sich Sezer über das tolle Ergebnis.

www.folge-deineim-ich.de

Kategorie(n): Aktuelles
KH Paderborn Lipp