Ein Azubiwebinar in Kooperation der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe und der IKK classic griff jetzt das Thema „Konfliktmanagement“ auf. Denn beim täglichen Miteinander bleiben Konflikte nicht aus und auch  Auszubildende können schnell in die Situation einer Auseinandersetzung kommen. In dem Online-Seminar ging es darum,  Auszubildenden zu helfen, Auseinandersetzungen professionell und effizient lösen können und für schwierige Situationen gerüstet zu sein, ganz nach dem Motto;,  „Nicht gleich aufgeben, wenn es mal schwierig wird!“ Zu den wesentlichen Inhalten zählten Konflikte rechtzeitig ezu rkennen und konstruktiv zu lösen und Kommunikation in Konfliktsituationen professionell einzusetzen. Das Seminar ist Teil einer Veranstaltungsreihe für Auszubildende, beispielsweise dem regelmäßig stattfindenden Azubi-Knigge, bei dem es um richtige Umgangsformen im Betrieb und beim Kunden geht. „Im Fokus stehen aber eigentlich die Betriebe“, erklärt Ulrike Rhode, Leiterin des Service Centrums Handwerk. Auf die fielen die Probleme in der Regel zurück. In punkto Konfliktmanagement endeten Auseinandersetzungen häufig im Ausbildungsabbruch. „Und beim falschen oder Fehlerhaften Umgang mit dem Kunden, ist es auch der Betrieb, der am Ende Rede und Antwort stehen muss und im schlimmsten Fall einen guten Kunden verliert“, erklärt Rhode. Insgesamt werde das digitale Angebot gut angenommen. Oftmals versammelten sich mehrere Azubis und deren Ausbilder zentral in ihren Ausbildungsstätten und verfolgten gemeinsam den Ausführungen der Referenten. Auch im kommenden Frühjahr werden wieder Online-Seminar zu verschiedenen Themen angeboten.