Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte

Aufzuzeigen, an welchen Stellen welches „Werkzeug“ – also Smartphone, Digitalkamera, externe Hilfe – zum Einsatz kommen sollte, stand im Mittelpunkt der Veranstaltung. “Wann ist das Smartphone die bessere Digitalkamera und wie setze ich es sinnvoll ein?“ Auf diese und auf andere Fragen erhielten die Teilnehmer von den Experten Antworten und Impulse. Dazu hielt Nico Gees den Vortrag  “Kunden suchen nach Produkten, doch am Ende kaufen sie Geschichten. Haben Sie auch eine Geschichte?” Gees ist Design Director der Vogelsänger Studios. Sehr praxisnah  zeigte er, in welchem Kontext welches Werkzeug am meisten Sinn macht. Im Anschluss gab es Gelegenheit für den Austausch mit den Referenten und untereinander. Auf Anregung wurde direkt ein Folgetermin unter dem Motto “SmarteFotografie für’s Handwerk” zum Erfahrungsaustausch nach den Sommerferien bei der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe vereinbart. Die Teilnehmer werden dann ihre bis dahin erstellten Produkte- Geschichten mitbringen, die dann gemeinsam diskutiert werden können. Bei diesem Erfahrungsaustausch geht es in erster Linie um die jeweilige unternehmensindividuelle Strategie zum Einsatz der Smarten Fotografie.

 

KH Paderborn Lipp