Richtlinie für Geländer und Umwehrungen aus Metall – Was ist zu beachten!

Im Fokus der Hybridveranstaltung stand ein Überblick über die im August 2020 aufgrund von Normenänderungen nochmals aktualisierte Geländer-Richtlinie und Umsetzung in NRW. Die Herstellung und Montage von Geländer und Umwehrungen ist aufgrund der unterschiedlichen Normen und Vorgaben von Landesbaubehörden ein sehr komplexes Thema. Die Ausführungswünsche und Vorgaben von Architekten und Bauherrn entsprechen oft nicht den Regeln der Technik. Geländer, Brüstungen und Handläufe erfüllen eine wichtige Funktion bei Gebäuden und haben großer Bedeutung für die Sicherheit. Eine verwirrende Vielfalt an Bauordnungen und technischen Normen ist zu berücksichtigen. Im Rahmen der Veranstaltung erfuhren die Teilnehmern, was fachlich und rechtlich zulässig ist. Praxisbeispiel wurden ebenso vorgestellt. Als referenten fungierten Dipl.-Ing. (FH) Markus Marré,  Fachverband Metall NRW, und Hacer Ritzler-Engels (BIT), Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe.

KH Paderborn Lipp