Diamantener Meisterbrief an Günter Sprenger

Den Diamantenen Meisterbrief erhielt jetzt Dachdeckermeister Günter Sprenger im Rahmen des Jahresabschlusses der Dachdecker-Innung Lippe. An die Ausbildung von Günter Sprenger von 1951 bis 1954 schloss sich bis 1960 seine Gesellenzeit an. Im Jahr 1961 absolvierte der Jubilar seine Meisterprüfung. In das gleiche Jahr fiel die Gründung des eigenen Betriebs in Hiddesen. In 1997 erfolgte der Umzug nach Heiligenkirchen. Zum Leistungsspektrum des Betriebs zählen alle Leistungen rund um die Dacheindeckung. In seiner aktiven Zeit bildete Günter Sprenger insgesamt 28 Auszubildende aus. Außerdem war er ehrenamtlich sehr engagiert und übte die Ämter des stellvertretenden Lehrlingswartes, des stellvertretenden Obermeisters und des Obermeisters der Dachdecker-Innung aus. In 2004 übergab der jetzt Geehrte die Firma an seinen Sohn Meik. Heute hat der Betrieb 12 Mitarbeiter.

 

Foto-Unterzeile (v.l.): Eheleute Sprenger und Obermeister Stefan Raabe (Mitte).

Kategorie(n):
KH Paderborn Lipp