GESELLEN GEWÄHLT

Eine Besonderheit der handwerklichen Selbstverwaltung ist die Beteiligung von Mitar-beitern aus Handwerksbetrieben in diversen Gremien. Die Kreishandwerkerschaft Pa-derborn-Lippe, der die Prüfungshoheit für die Gesellenprüfungen obliegt, führt daher alle fünf Jahre so genannte Gesellenwahlen durch.

Die handwerkliche Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung ab, in der die berufliche Handlungsfähigkeit der Lehrlinge durch eine unabhängige Prüfungskommission festgestellt wird. In dieser sind neben einem Arbeitgebervertreter und der Berufschulseite auch Mitarbei-ter aus Handwerksbetrieben vertreten.
„Ehrenamtliche Prüfer nehmen eine wichtige gesellschaftliche Funktion ein. Die Prüfer leisten nicht nur einen verantwortungsvollen Beitrag zur Nachwuchsbildung, sondern helfen auch, betriebsnahe Prüfungen durchzuführen“, so Ass. jur. Peter Gödde, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft.
Prüfer sollten natürlich über die entsprechende Sachkunde und persönliche Eignung verfügen, um die in Prüfungen erbrachte Leistung hinreichend beurteilen zu können, so Gödde. Der Prü-fungsausschuss nehme Prüfungen in schriftlicher, praktischer oder mündlicher Form ab. Im Nachgang werden die Prüfungsleistungen vom Ausschuss bewertet.

Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe

Im Rahmen der aktuellen Wahlen konnten zahlreiche langjährige Prüfungsausschussmitglieder in ihren Ämtern bestätigt werden. „Das freut uns sehr, da wichtiges Know-how weiter genutzt werden kann, um die Kontinuität der guten Arbeit in den Ausschüssen sicherzustellen“, betont Gödde. Zudem konnten etliche neue Mitglieder gewonnen werden, was wiederum die Zu-kunftsorientierung und Handlungsfähigkeit des Ausschusses sicherstelle.

Neben den Prüfungsausschussmitgliedern wurden zudem die Altgesellen der Innung, die Mit-glieder des Ausschusses zur Förderung der Berufsausbildung und die Mitglieder des Ausschus-ses zur Schlichtung von Lehrlingsstreitigkeiten gewählt.

Die neuen Altgesellen der Innungen wählten zudem einen Kreisaltgesellen und einen Stellver-treter. Valentin Horoszko von der Firma Franz Brocke GmbH & Co. KG in Paderborn ist ab so-fort neuen Kreisaltgesellen. Der Altgeselle der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Paderborn ist langjähriger Gesellenbeisitzer im Prüfungsausschuss „Anlagenmechaniker“. Sein Stellvertreter ist Thomas Reineke, Lemgo, aus dem Betrieb Andy Töpker, Lage. Der Altgeselle der Maler und Lackierer-Innung Lippe ist langjähriger Gesellenbeisitzer im Prüfungsausschuss "Maler und Lackierer".

Zahlen und Fakten der innungseigenen Ausschüsse:
- ca. 350 ehrenamtliche Prüfer
- über 1.200 Zwischen- bzw. Teil 1-Prüfungen/Gesellen-bzw. Teil 2-Prüfungen pro Jahr
- 39 Prüfungsausschüsse für 15 Ausbildungsberufe

Foto Kreisaltgeselle
Foto-Unterzeile: (v.l.) Ass. jur. Goll, Valentin Horoszko, Thomas Reineke und Kreishandwerks-meister Mickel Biere.

Kategorie(n):

GESELLEN GEWÄHLT

Eine Besonderheit der handwerklichen Selbstverwaltung ist die Beteiligung von Mitar-beitern aus Handwerksbetrieben in diversen Gremien. Die Kreishandwerkerschaft Pa-derborn-Lippe, der die…
>> weiterlesen

MEISTER MAL DREI

Gleich drei goldene Meisterbriefe konnte die Tischler-Innung Paderborn nun verleihen. Xaver Wächter, Bernhard Liekmeier und Alfons Völker legten ihre Meisterprüfung…
>> weiterlesen
KH Paderborn Lipp