MEISTER MAL DREI

Gleich drei goldene Meisterbriefe konnte die Tischler-Innung Paderborn nun verleihen. Xaver Wächter, Bernhard Liekmeier und Alfons Völker legten ihre Meisterprüfung im Tischlerhandwerk vor genau 50 Jahren in Bielefeld erfolgreich ab.

Bernhard Liekmeier absolvierte seine Ausbildung von 1959 bis 1962 bei der Tischlerei Bernhard Voss in Delbrück. Bis 1969 war er dort als Geselle eingesetzt und erhielt danach eine Anstellung als Meister in dem Betrieb. Juniorchef Georg Voss stellte den Betrieb ab 1970 von der Bautischlerei auf den Möbelbau um. In Folge dessen wuchs das Unternehmen von neun auf siebzig Mitarbeiter. Liekmeier war an dieser positiven Entwicklung maßgeblich beteiligt. 1979 wechselte er als Werkstattlehrer zur Berufsschule nach Rheda-Wiedenbrück und holte1989 berufsbegleitend Fachabitur und Pädagogik-Studium nach, um als technischer Lehrer tätig. 1991 wurde Liekmeier zum ständigen Diakon geweiht. Dieses Amt bekleidet er bis heute.

Alfons Völker startete seine Tischlerausbildung 1952 bei der Firma Friedrich Henkst in Atteln und schloss diese 1955 ab. Von 1955 bis 1960 war er zunächst tätig bei der Firma Brinkschröder in Paderborn und ab 1960 bei seinem Vater im Betrieb, der Franz Völker Möbeltischlerei. Nach dem Erwerb des Meisters übernahm er den von Großvater Wilhelm Völker gegrün-deten Familienbetrieb und übergab diesen 1997 in vierter Generation an seinen Sohn Alfons Völker jun. Aus Krankheitsgründen wurde die Tischlerei allerdings 2016 geschlossen.

Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe

Von 1962 bis 1965 machte Xaver Wächter seine Ausbildung im väterlichen Betrieb in Helmern. 1969 folgte dann die Meisterprüfung – als jüngster Meister im Tischlerhandwerk bei der Handwerkskammer in Bielefeld. Bereits ein Jahr später erfolgte die Übernahme von Vater Alois Wächter, der die Firma 1947 gegründet hatte. Mit dem Bau einer neuen Werkstatt stellte der neue Betriebsinhaber die Zeichen erfolgreich auf die Zukunft. Seit 1972 stand ihm dabei seine Frau Bärbel zur Seite. Weitere betriebliche Erweiterungen folgten genauso wie zunächst die Spezialisierung auf die Fertigung von Kunststoff-Fenstern und ab 1993 Investitionen für die Herstellung von Holzfenstern sowie einer umweltfreundlichen Absaugung. Seit 2005 führt Sohn Ralf die erfolgreiche Firmengeschichte fort. Zum Leistungsspektrum des Betriebs zählen noch heute Holz- und Kunststoff-Fenster und der Treppenbau sowie der Innenausbau. Der Nachwuchs lag dem Unternehmen seit jeher am Herzen. 38 Lehrlinge wurden im Laufe der Zeit zu Gesellen ausgebildet. Zusätzlich haben acht Gesellen ihre Meisterprüfung abgelegt.

Xaver Wächter war zudem ehrenamtlich sehr engagiert. Erstmalig war er 1978 als stv. Lehrlingswart im Vorstand der ehemaligen Fachinnung Holz und Kunststoff Büren vertreten, zu deren Obermeister er 1993 bis zur Innungsfusion 1995 mit der Fachinnung Holz und Kunststoff Paderborn gewählt wurde. Nach der Fusion war er in der fusionierten Fachinnung Holz und Kunststoff Paderborn stv. Obermeister und von 1998 bis 2010 deren Obermeister. Weitere Stationen im Ehrenamt waren: Delegierter zum Fachverband Tischler NRW, Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Paderborn sowie Vorstandsmitglied bei der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld. Seite 2010 ist er zudem Ehrenobermeister der Tischler-Innung Paderborn.
Foto: (v.l.): Ass. jur. Carl-Christian Goll, Bernhard Liekmeier, Alfons Völer, Xaver Wächter und Tischler-Obermeister Matthias Gerdesmeier.

Kategorie(n):

GESELLEN GEWÄHLT

Eine Besonderheit der handwerklichen Selbstverwaltung ist die Beteiligung von Mitar-beitern aus Handwerksbetrieben in diversen Gremien. Die Kreishandwerkerschaft Pa-derborn-Lippe, der die…
>> weiterlesen

MEISTER MAL DREI

Gleich drei goldene Meisterbriefe konnte die Tischler-Innung Paderborn nun verleihen. Xaver Wächter, Bernhard Liekmeier und Alfons Völker legten ihre Meisterprüfung…
>> weiterlesen
KH Paderborn Lipp